wissen.de
Total votes: 105
wissen.de Artikel

Interview mit James Dyson, Erfinder und Designer

James Dyson, Brite und Jahrgang 47, ist einer der bekanntesten Erfinder der Welt. Er revolutionierte den Staubsauger fast einhundert Jahre nach dessen Erfindung. Durch seine patentierte Doppelzyklon-Technik löste er das Problem, dass ein Staubsauger Saugkraft verliert, weil der Schmutz die Poren im Staubbeutel verstopft. Das Zyklonprinzip nutzt den Effekt aus, dass rotierende Luft, die durch einen Trichter geschickt wird, schneller wird. Dadurch entsteht eine Saugkraft, die selbst winzigste Schmutzpartikel anzieht. Zentrifugalkraft schließlich sorgt dafür, dass der Schmutz in einem Sammelbehälter landet. Dysons Sauger wurden mehrfach ausgezeichnet und stehen in Museen rund um die Welt, unter anderem in London, San Francisco und Sydney. In Köln kann man sie im Museum für angewandte Kunst bestaunen - und natürlich im ausgesuchten Fachhandel. Außer Staubsaugern hat James Dyson auch eine Schubkarre entworfen, die auf einem Ball statt auf einem Rad rollt, einen “Sea Truck“, einen “Trolleyball“ und ein “Wheelboat“ ein Fahrzeug mit großen breiten Rädern, das auf dem Wasser so gut fährt wie auf dem Land.

Innovation aus Frust

Wie kamen Sie auf die Idee eines Staubsauger mit Zyklontechnik?

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 105