wissen.de
Total votes: 117
wissen.de Artikel

Richard Nixon - die Watergate-Affäre

Von Beruf Anwalt und seit 1946 Abgeordneter der Republikaner, wurde Nixon 1950 zum Senator für Kalifornien gewählt. Als Vizepräsident unter Dwight D. Eisenhower (1953-1961) war er als eingefleischter Antikommunist einer der Förderer von Josef R. McCarthy. Während er in den Präsidentschaftswahlen 1960 knapp John F. Kennedy unterlag, setzte er sich 1968 als Nachfolger Lyndon B. Johnsons durch und wurde 1972 wiedergewählt. Unterstützt von seinem Sicherheitsberater und Außenminister Henry Kissinger, leitete er die Normalisierung der Beziehungen zu China ein (Besuch bei Mao Zedong in Peking 1972), schloss 1972 mit der UdSSR das SALT-I-Abkommen und beendete den Vietnamkrieg - nach vorheriger Ausweitung auf Kambodscha (1970) und Laos (1971) - durch einen Waffenstillstand mit Nordvietnam (1973).

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 117