wissen.de
Total votes: 16
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Hals

die Körperteilbezeichnung lässt sich zusammen mit
altengl.
heals, und
altfrz.
hals auf
germ.
*halsa „Hals“ zurückführen; Quelle ist die
idg.
Verbalwurzel *kwel „sich drehen, wenden“; die Ausgangsbedeutung ist also „Ort des Drehens, Dreher (des Kopfes)“; auf der gleichen indogermanischen Wurzel beruhen auch
lat.
collum „Hals“ und
griech.
pólos „Achse, Drehpunkt“; die Zusammensetzung
lauthals
stammt aus dem 20. Jh. und wurde aus
nddt.
ludhals gebildet; das
Halsgericht
war bereits im 14. Jh. als „Gericht, das Todesstrafen verhängen kann“ bekannt; Hals steht hier sinnbildlich für das Leben, da zu dieser Zeit die Todesstrafe fast ausschließlich durch Erhängen vollstreckt wurde
Total votes: 16