wissen.de
Total votes: 21
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Homogamie

Ho|mo|ga|mie
f.; ; unz.
1 Bot.
gleichzeitiges Reifen von Staubblättern u. Narben einer zwittrigen Blütenpflanze, so dass Selbstbestäubung möglich wird; Ggs Dichogamie
2 Soziol.
Bevorzugung einer in Alter, sozialer Stellung, Bildung u. a. möglichst ähnlichen Person bei der Partnerwahl; Ggs Heterogamie
[< Homo + gamie]
Total votes: 21