wissen.de
Total votes: 6
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Prostaglandine

◆ Pro|sta|g|lan|di|ne
Pl.; Biochemie
Wirkstoffe, die in den Zellen bestimmter Gewebe gebildet werden und u. a. blutdrucksenkend u. wehenerregend wirken
[< grch. prostates »Vorsteher« + lat. glandula »Drüse« (sie wurden erstmals im menschl. Sperma gefunden)]
Die Buchstabenfolge pro|st kann auch pros|t getrennt werden.
Total votes: 6