wissen.de
Total votes: 13
WAHRIG FREMDWöRTERLEXIKON

Synkope

Syn|ko|pe
f.; , n
1 [znkɔpe:]
1.1 Gramm.
Ausfall eines unbetonten Vokals im Innern des Wortes, z. B. »ewger« statt »ewiger«
1.2 Metrik
Ausfall einer Senkung
2 [zynko:pə] Musik
Verlagerung des Akzentes von einem betonten auf einen unbetonten Teil des Taktes durch Zusammenziehung beider (gleicher) Noten zu einer
[< grch. synkoptein »zusammenschlagen«]
Total votes: 13