wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Antibitikaresistenz

Unempfindlichkeit von Bakterien und anderen Mikroorganismen gegenüber einem Antibiotikum oder mehreren Antibiotika (Multiresistenz). Als Folge wirken diese Medikamente nicht mehr gegen den entsprechenden Keim. Diese Eigenschaft können Bakterien z. B. natürlicherweise besitzen oder durch eine Mutation oder durch Resistenzübertragung erwerben. Die Entwicklung von resistenten Keimen wird dadurch gefördert, dass die Erreger häufig Antibiotika ausgesetzt werden, vor allem dann, wenn die Keime durch das Antibiotikum nicht völlig beseitigt werden, etwa bei vorzeitigem Therapieabbruch. Um die Entwicklung von Resistenzen zu verhindern, ist generell ein gezielter, keimspezifischer Einsatz von Antibiotika anzustreben.
Total votes: 0