wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

tlas

Atlasgebirge
Hochgebirge im nordwestlichen Afrika, das einzige Faltengebirge des Kontinents von alpinem Charakter. Der Atlas steht nach seiner Entstehung in enger Beziehung zum großen europäisch-asiatischen Faltengebirgsgürtel. Er gliedert sich in mehrere Ketten: Im Norden begleitet der Kleine Atlas oder Tellatlas (2308 m) die algerische Küste. Sein nördlicher Zweig geht nach Westen in das Rif (2456 m) über, sein südlicher Zweig steht durch den Mittleren Atlas mit dem Hohen Atlas (Jabal Tubqal 4165 m), dem höchsten Glied des Gebirges, in Verbindung. Der Sahara-Atlas läuft dem Tellatlas südlich parallel. Zwischen den beiden Ketten erhebt sich das Hochland der Chotts (Schotts) mit seinen Salzseen. Dem Hohen Atlas ist nach Süden, gegen die Sahara hin, der Antiatlas (2531 m) vorgelagert. Beide Gebirgszüge verbindet das Vulkanmassiv des Jabal Sirwah (3304 m). Der Atlas zeigt in seiner Oberflächengestalt deutliche Züge der feuchtkühlen pleistozänen Pluvialzeit.
Total votes: 26