wissen.de Artikel

Das neue wissen.de

Liebe Leserinnen und Leser, wie Sie sehen, hat wissen.de seit dem 6. März 2012 ein neues Gesicht. Bald ein Jahr arbeiten unsere Designer, Programmierer und Redakteure nun am neuen Auftritt von wissen.de. Ich möchte Ihnen hier aber nicht nur die wichtigsten Veränderungen und Neuerungen kurz vorstellen, sondern Sie auch gleichzeitig herzlich einladen, uns in den nächsten Wochen und Monaten konstruktiv zu begleiten.
Jörg Peter Urbach

 

Bevor wir in das neue wissen.de einsteigen, lassen Sie mich mit einem Zitat aus spiegel.de ein wenig in die Vergangenheit von wissen.de springen. Am 18. Mai 2000 schrieb Carsten Volkery: "Vor wenigen Tagen konterte Bertelsmann mit einem eigenen Portal namens Wissen.de. Unter dem Motto 'Der Klügere sieht nach' findet sich ein sehr viel lifestyligeres Angebot als das von Xipolis. Vor allem im Multimediabereich verspricht Wissen.de einiges, wenn auch erst ab Oktober. Bisher, in der Beta-Version, gibt es nur Häppchen, etwa einen animierten Zweitaktmotor. Die Rubrik 'Ratgeber' soll praktische Lebenshilfe bieten ('Nie wieder ideenlos in der Küche stehen'). Das zugrunde liegende Nachschlagewerk ist die CD-Rom-Enzyklopädie 'Das große Bertelsmann Lexikon 2000'. Geplant sind neben der Lexikonsuchfunktion auch noch ein Atlas, eine Chronik und Experten-Chats." Tja, seitdem hat sich so einiges getan bei wissen.de, wie das Bild aus dem Jahr 2000 beweist. Und Xipolis war übrigens ein Internetportal, das 2009 eingestellt wurde.

 

Beta-Phase von wissen.de

 

Das Wichtigste zuerst. Mit dem 6. März 2012 wird das neue wissen.de nicht fix und fertig sein, sondern in eine Beta-Phase eintreten, in deren Verlauf die Dinge im Fluss sind. Das müssen sie auch, denn eine Website unserer Größenordnung lässt sich nicht einfach problemlos von einem Tag auf den anderen umstellen. Der Redaktion steht ab sofort ein neues Redaktionssystem zur Verfügung, das sie schneller aber vor allem flexibler in jeder Hinsicht macht. So können wir in der Zukunft neue Formate für Sie entwickeln, ohne darüber zwangsläufig andere Dinge vernachlässigen zu müssen. Während der Beta-Phase - die Sie auch an der kleinen Ergänzung im Logo erkennen - freuen wir uns auf einen intensiven Dialog mit Ihnen. Dafür steht Ihnen die Redaktion vor allem auf unserer Facebook-Präsenz zur Verfügung. Sie können uns auch gerne eine E-Mail an kontakt@wissen.de schreiben - diese Mails landen direkt in der Redaktion! Denn so sehr wir uns auch um einen absolut reibungslosen Übergang bemüht haben - es wird zu kleineren Unregelmäßigkeiten kommen. Wichtig: Unsere Seite ist für aktuelle Browser z.B. den Firefox 4 und höher, Internet Explorer ab 8.0 und Chrome optimiert. Um das neue wissen.de mit allen Optionen und korrekt dargestellt zu sehen, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser auf die jeweils aktuellen verfügbaren Versionen.

Uns ist durchaus bewusst, dass eine derart eingreifende Neugestaltung und Umstellung der Site, wie wir sie vornehmen, bei einigen Nutzerinnen und Nutzern anfänglich zu Verwunderung, Verwirrung, ja vielleicht auch zu einer gewissen Verunsicherung führen mag. Es kann sein, dass Sie gewohnte Inhalte nicht sofort wiederfinden, ja, dass einige Inhalte nicht mehr vorhanden sind. Wir bitten, dies zu entschuldigen, glauben aber, dass der von uns gewählte Neuansatz sich als durchaus positiv, schlagkräftig und nützlich herausstellen wird.

 

Schwerpunkte

Viele der von uns eingeführten inhaltlichen Neuerungen basieren auf den Ergebnissen aus Meinungsumfragen unter unseren Leserinnen und Lesern. Wir haben versucht, Ihre Wünsche in Einklang mit notwendigen Änderungen zu bringen. Erfahren Sie hier im Folgenden, was Sie vom neuen wissen.de erwarten dürfen.

 

Wissensportal

wissen.de versteht sich nicht als "Nachschlagewerk" oder "Enzyklopädie" oder als "Magazin". Vielmehr sehen wir wissen.de als das Wissensportal im deutschsprachigen Raum. Warum Wissensportal? Weil Sie bei wissen.de ALLES UNTER EINEM DACH finden. Das Portal bietet den Zugang zu mehr als einer Million Informationen aus dem Bereich Allgemeinbildung. Diese Informationen werden auf mehreren Wegen zu sinnvollen Zusammenhängen gebündelt: Die intelligente Suche verknüpft Informationen automatisch. Die Redaktion erarbeitet für Sie darüber hinaus eigene Themen und verdichtet so isolierte Informationen zu Wissen. Wir möchten wissen.de zu Ihrem Wissensbackup für jeden Tag entwickeln. Damit Sie gut über die Hintergründe des aktuellen Weltgeschehens aufgeklärt sind.
 

Themen

 

Ab sofort haben die großen Themen bei wissen.de endlich den Platz und den Raum, der ihnen gebührt. Ganz oben, am Kopf der Homepage und aller Ressortseiten finden Sie unterhalb der Navigation nicht nur den neuen, großen Suchschlitz, sondern unsere Bühne. Wir haben hier ganz bewusst auf einen Begriff aus der Welt des Theaters zurückgegriffen, denn hier bekommt die Redaktion von wissen.de ihre eigene Spielstätte für neue Ideen und Themen. Und im Theater darf und soll man kritisieren. Aber gerne auch applaudieren - wenn einem die Vorstellung gefallen hat. Lassen Sie uns an Ihren Einschätzungen teilhaben.

 

Wissenstests

 

Die beliebtesten Inhalte von wissen.de sind unsere Wissenstests. Das entnehmen wir nicht nur Meinungsumfragen, sondern auch Ihren Kommentaren und Wünschen. Daher erhalten die Wissenstests ab sofort ein eigenes Ressort. Dort finden Sie all unsere Wissenstests und sämtliche Allgemeinbildungstests. Sukzessive werden wir diesen Bereich ausbauen. Und die Wissenstests warten nun mit einem - wie wir finden - klareren und großzügigeren Design auf. Was meinen Sie? Außerdem sind die Tests jetzt auch auf Mobilgeräten abspielbar - da wir uns von der Flash-Technologie verabschiedet haben.

 

Suche

 

Das Herzstück des neuen wissen.de ist die Suche. Und das strukturierte Suchergebnis. Aber der Reihe nach. Der große Suchschlitz auf jeder Seite ist Ihr Zugang zu mehr als 1 Million Informationseinheiten in wissen.de. Unsere Suche macht Ihnen gleich bei der Sucheingabe Vorschläge. Das kennen Sie bereits von Suchmaschinen. Aber wir präsentieren Ihnen die großen redaktionellen Themen, die zu Ihrer Suchanfrage passen, in einer Vorschlagsliste mit Bild. Damit es für Sie einfacher wird!

 

Und die Suchergebnisse stellen wir für Sie auf Wissenskarten dar. Lexikalische Texte stehen auf der Karte "Lexikon", Videos auf der Karte "Videos", Audios auf der Karte "Audios" und so weiter. So wissen Sie immer gleich, welche Art von Information Sie mit dem nächsten Klick erwartet!

 

 

 

 

 

Tägliches Wissen

 

Jeden Tag frisches Wissen. Das haben wir uns auf die redaktionelle Fahne geschrieben. Unterhalb der Bühne finden Sie wohlbekannte Kategorien wie unsere Wissenshappen mit "Zitat des Tages", "Fremdwort des Tages", und "Frage des Tages". Ganz neu ist die Reihe "Rätsel des Alltags" und das "Bild des Tages". In Zukunft werden Sie dieses tägliche Wissen kostenlos als Mail oder auch über RSS-Feed abonnieren können. Wie bereits erwähnt, wir befinden uns noch in der Beta-Phase ;)

 

Neue Inhalte

Unser inhaltliches Angebot haben wir für Sie noch einmal deutlich aufgestockt. Ich bin zwar kein Freund nackter Zahlen, aber in diesem Fall sprechen sie einmal für sich. Sämtliche Inhalte sind wie bisher auch schon - kostenlos.

  • Mehr als 500 interaktive Wissenstests mit mehr als 25.000 Fragen
  • Über 4000 Themen für Referate oder Hausaufgaben in der Schule
  • Rund 30.000 Artikel aus der wissen.de-Redaktion
  • Vier zweisprachige Wörterbücher von Langenscheidt mit 360.000 Stichwörtern
  • Bertelsmann Wörterbuch der Deutschen Sprache mit 200.000 Stichwörtern
  • Fremdwörterlexikon mit 60.000 Stichwörtern
  • Synonymwörterbuch mit 225.000 Stichwörtern
  • Herkunftswörterbuch mit 11.000 Stichwörtern
  • Vornamenlexikon mit 10.000 Vornamen
  • Großlexikon mit 150.000 Stichwörtern und 10.000 Bildern
  • Gesundheitslexikon mit 12.000 Stichwörtern
  • Daten der Weltgeschichte mit über 110.000 Einträgen

Sie sehen: Viele neue Inhalte können Sie ab sofort bei wissen.de suchen - und finden! Das ist der Ansatz, den wir verfolgen: Auf wissen.de finden Sie (fast) alles unter einem Dach.

 

Bilder und Text

Im Design haben sich viele kleine Dinge geändert. Am wichtigsten für Sie: deutlich besser lesbare, weil größere Schrift, aufwendige Bilddarstellung, konzentrierte Anbindung der wichtigsten Social Media-Angebote an jedem einzelnen Dokument. Bewerten sollen Sie unsere Inhalte natürlich auch gerne weiterhin. Und uns mit Kommentaren versorgen!

 

Mediathek

In Kürze werden Sie in der Mediathek alle Medien gebündelt finden, die es auf wissen.de gibt: Videos, Bildergalerien, alle unsere beliebten Audio-Podcasts und ganz neu auch die wissen.de eBooks.

 

Ich wünsche Ihnen nach dieser kleinen Rundreise viel Entdeckungsfreude und Spaß mit den neuen Seiten von wissen.de!

 

Mit herzlichen Grüßen vom gesamten wissen.de-Team aus München,

Ihr

Jörg Peter Urbach

Chefredakteur wissen.de

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren