wissen.de
Total votes: 21
LEXIKON

Call-by-Call

[ˈkɔ:lbaiˈkɔ:l-; englisch]
ein in Deutschland 1998 für Fern- und Auslandsgespräche, 2003 auch für Ortsgespräche eingeführtes Telefonwahlverfahren, bei dem der Kunde vor jedem Telefonat durch die Vorwahl einer Netzzugangsnummer den jeweils günstigsten Anbieter auswählen kann. Bei Preselection hat der Kunde einen Vertrag mit einer Telefongesellschaft über die Abwicklung der Gespräche, wobei keine Netzzugangsnummer nötig ist, da alle Gespräche automatisch über einen bestimmten Anbieter geführt werden.
Total votes: 21