wissen.de
Total votes: 61
LEXIKON

Ein Putsch für das "große Vaterland" ?

Ein Putsch für das "große Vaterland" ?
Das Notstandskomitee aus reformfeindlichen kommunistischen Funktionären verkündet am 19. 8. einen Appell an alle Sowjetbürger, in dem die Beweggründe zum Putsch gegen den sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow darlegt werden. Sie richten sich vor allem gegen die eingeleiteten Reformversuche.

Landsleute! Bürger der Sowjetunion! Wir wenden uns heute an euch in einer Stunde, die für das Schicksal unseres Vaterlandes und unserer Völker sehr schwierig ist. Eine tödliche Gefahr nähert sich bedrohlich unserem großen Vaterland. Die Reformpolitik Michail Gorbatschows, die die dynamische Entwicklung des Landes und die Demokratisierung des sozialen Lebens sichern sollte, ist in eine Sackgasse geraten ... Ausschreitungen gegen die staatlichen Institutionen wurden organisiert. Der Staat ist in der Tat unregierbar geworden ... Die Führungskrise hat katastrophale Auswirkungen auf die Wirtschaft. Die chaotische und spontane Entwicklung hin zur Marktwirtschaft führte ... zu einem Übermaß an Egoismus. Der Krieg um die Gesetze und die Ermutigung zu Abspaltungstendenzen führten zur Zerstörung des landesweiten gesamtwirtschaftlichen Mechanismus, der jahrzehntelang funktionierte ... Die zunehmende Destabilisierung der politischen und wirtschaftlichen Situation in der Sowjetunion schwächt unsere Stellung in der Welt ... Wir wollen Recht und Ordnung schnell wiederherstellen, das Blutvergießen beenden, der Kriminalität den Krieg erklären und die beschämenden Phänomene beseitigen, die unsere Gesellschaft in Misskredit bringen und die die Sowjetbürger als zweitklassig darstellen ... Unser erstes Anliegen ist die Lösung des Ernährungs- und Wohnungsproblems ... Wir erklären ganz deutlich, dass es niemand erlaubt wird, unsere Souveränität, Unabhängigkeit und territoriale Integrität zu verletzen. Alle Versuche, unserem Land etwas aufzudiktieren, egal von welcher Seite, werden entschieden zurückgewiesen ..."

Total votes: 61