Lexikon

Fontanllen

lateinisch Fonticuli, anatomische Bezeichnung für Knochenlücken des Schädels von Neugeborenen. Die große, viereckige Stirnfontanelle (zwischen Stirn- und Scheitelbeinen) bleibt normalerweise bis in die erste Hälfte des 2. Lebensjahrs erhalten, die dreieckige Hinterhauptsfontanelle (zwischen Hinterhaupts- und Scheitelbeinen) ist bei der Geburt schon stark verkleinert.

Das könnte Sie auch interessieren