Lexikon

Georg-Büchner-Preis

bedeutendster deutscher) Literaturpreis; 1923 zur Erinnerung an Georg Büchner als Staatspreis des damaligen Volksstaates Hessen gestiftet, 19331945 nicht verliehen; 1945 als allgemeiner Kulturpreis für Künstler hessischer Herkunft neu ins Leben gerufen; 1951 Umwandlung in einen Literaturpreis; jährlich verliehen von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Verbindung mit dem Hessischen Staatsministerium und dem Magistrat der Stadt Darmstadt; ausgezeichnet werden Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die in deutscher Sprache schreiben und die mit ihren Werken das gegenwärtige deutsche Kulturleben maßgeblich mitgestalten; dotiert mit 40 000 Euro.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Kalender