Wahrig Herkunftswörterbuch

Perpetuum mobile

1.
etwas ständig Bewegtes
2.
(nicht konstruierbare) Maschine, die sich ohne äußere Energiezufuhr in Bewegung hält
aus
lat.
perpetuus „ununterbrochen“, eigtl. „durchgängig“ (aus
lat.
per „langwährend“ und
lat.
petere „eilen, gehen, reisen“) und
lat.
mobilis „beweglich“ (eigtl.
lat.
*movibilis), zu
lat.
movere „bewegen“

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon