Wissensbibliothek

Wieso verstecken Hörnchen ihre Nüsse?

Damit sie in der kalten Jahreszeit auch etwas zu fressen finden. Während die Eich- und Grauhörnchen ihre Wintervorräte auf viele Stellen in ihren ca. 0,5 bis 0,7 Hektar großen Revieren verteilen, legen andere Baumhörnchen Zentrallager mit bis zu 18 000 Koniferenzapfen an, die sie ständig bewachen und durch Kreischen und Kämpfe verteidigen. Sie halten keinen Winterschlaf, sondern ziehen sich in Baumhöhlen oder in ihre Kobel zurück: rundliche Nester aus Ästchen, Reisern und Gras, die mit Moos und Fell ausgepolstert sind, in denen es, wenn sie besetzt sind, etwa 20 °C wärmer ist als draußen. Spätestens alle zwei Tage müssen die Tiere aber hinaus, um zu fressen. An Baumstämmen laufen Eichhörnchen stets kopfunter hinab, wobei sie sich mit den Krallen der nach hinten gedrehten Hinterbeine an der Borke festhalten.

Betont, Faser
Wissenschaft

Autos im Kreislauf

Um Elektrofahrzeuge fit für die Stoffkreislaufwirtschaft zu machen, müssen Ingenieure umdenken. Es gilt, wenige und recycelte Materialien einzusetzen.

Der Beitrag Autos im Kreislauf erschien zuerst auf wissenschaft....

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Kernkraft, Kernkraft überall

Ich rede gerne und oft über Kernkraft. Neu ist, dass die Leute mir dabei zuhören. Kernkraft ist kein Tabuthema mehr, selbst in Deutschland nicht. Das erste Kernkraftwerk wurde 1954 in der damaligen Sowjetunion in Betrieb genommen. In den folgenden 50 Jahren nahm die durch Kernkraftwerke produzierte Energie weltweit stetig zu....

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon