wissen.de
Total votes: 47
LEXIKON

Graphic Novel

[ˈgræfik ˈnɔvəl]
Comicroman; grafischer Roman
Ende der 1970er Jahre in den USA entstandene Bezeichnung für ein Comicgenre, das sich in erster Linie an ein erwachsenes Publikum richtet und belletristische Inhalte zeichnerisch umsetzt; die Inhalte sind thematisch nicht eingegrenzt, umfassen aber häufig Themen der Zeitgeschichte und der Gegenwart; seit ca. 2007 auch in Deutschland unter diesem Begriff verbreitet; bedeutende Graphic Novels verfassten u. a. Will Eisner („Ein Vertrag mit Gott“), Art Spiegelman („Maus“), Marjane Satrapi („Persepolis“) oder Fred Vargas und Edmond Baudouin („Das Zeichen des Widders“).
Total votes: 47