Lexikon

Humpe

Inga, deutsche Pop-Sängerin und Songschreiberin, * 13. 1. 1956 Hagen; seit Ende der 1970er Jahre in verschiedenen Bandprojekten aktiv, darunter Neonbabies, DÖF (Deutsch-Österreichisches Feingefühl), Humpe & Humpe (mit Schwester Annette Humpe); Durchbruch im Umfeld der Neuen Deutschen Welle, zu deren wichtigsten Künstlerinnen sie gehörte; auch als Produzentin tätig; seit Ende der 1980er Soloprojekte; melodisch-eingängiger, elektronischer Pop, teils mit Techno-Einflüssen; seit 2000 Sängerin der Band 2raumwohnung; 2002 Gründung eines eigenen Plattenlabels; Solo-Veröffentlichungen u. a.: „Planet Oz“ 1989; „Wall of Sugar“ 1995
Elektronen, Plasmonen, Solarzellen, Licht
Wissenschaft

Tanzendes Gold

Licht bringt Elektronen zum Schwingen. Wenn man diesen Effekt geschickt nutzt, könnte das den Wirkungsgrad von Katalysatoren und Solarzellen verbessern – und die Welt dadurch klimafreundlicher machen. von KATJA MARIA ENGEL Normalerweise beschießt Holger Lange seine Proben mit einem Laser. Doch als er sie einmal in einem...

Das Wort „Plankton“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „das Umherirrende, Umhergetriebene“.
Wissenschaft

Herrscher der Meere

Im Meer sind die Kleinsten die Größten. Die Grundlage allen Lebens im Meer ist das Plankton. Und der König der Meerestiere ist nicht der Weiße Hai. Von TIM SCHRÖDER Wer an Land als Tier dominiert, ist meist größer, schneller oder stärker. Im Meer ist das anders. Der wahre Herrscher der Ozeane ist das Phytoplankton – […]

...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z