Lexikon

Jahn

Janheinz, deutscher Schriftsteller und Kulturanthropologe, * 23. 7. 1918 Frankfurt am Main,  20. 10. 1973 Messel bei Darmstadt; befasste sich vor allem als Übersetzer und Herausgeber mit der modernen afrikanischen Literatur; Anthologien: „Schwarzer Orpheus“ 1954; „Muntu, Umrisse der neoafrikanischen Kultur“ 1958; „Schwarze Ballade“ 1965; „Die neoafrikanische Literatur“ 1965; „Süß ist das Leben in Kumansenu und andere Erzählungen aus Westafrika“ 1971.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache