Lexikon

Lascaux

[
lasˈko
]
1940 bei Montignac, Département Dordogne (Frankreich), entdeckte Höhle mit etwa 1000 jungpaläolithischen Felsmalereien und -gravierungen, die Hunderte Quadratmeter der Wände bedecken; es sind hauptsächlich monumentale Tierdarstellungen (Urrinder, Bisons, Wildpferde, Hirsche, Steinböcke) in Schwarz, Braun und Rot (Malfarben: Ocker, Eisenoxide und Manganerde). Die Farben sind teils aufgestrichen und oft nach dem Malen noch zusätzlich graviert worden.
Lascaux: Stierdarstellung
Felsmalerei von Lascaux
Darstellung eines Stieres in der Höhle von Lascaux
hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Zurück zum Mond

Am 20. Juli 1969 landeten die ersten Menschen auf dem Mond, die letzten verließen ihn am 14. Dezember 1972. Seit mehr als 50 Jahren waren nur noch Roboter dort oben. Einer der Hauptgründe dafür ist sicherlich, dass die bemannten Mondmissionen extrem teuer waren: Mehr als 25 Milliarden US-Dollar kostete das Apollo-Programm....

Kraftwerk
Wissenschaft

Verpasste Chancen der Energiewende

Beim klimaschonenden Umbau des Energiesystems stehen in Deutschland und weiten Teilen Europas bislang nur wenige Technologien im Rampenlicht. Dabei könnte es sich lohnen, auch auf andere Weise elektrischen Strom aus regenerativen Quellen zu gewinnen. von HARTMUT NETZ Windkraftanlagen, Wasserkraftwerke und Solarpaneele: Das sind...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon