Lexikon

Mazarin

[
mazaˈrɛ̃
]
Mazarin, Jules
Jules Mazarin
Jules, eigentlich Giulio Mazarini, Herzog von Nevers (1659), französischer Minister und Kirchenfürst, * 14. 7. 1602 Pescina, Abruzzen,  9. 3. 1661 Vincennes; gebürtiger Italiener; Offizier und Diplomat, seit 1622 im päpstlichen Dienst, 1635/36 Nuntius in Paris, 1641 Kardinal; trat 1640 unter Richelieu in französische Dienste, wurde 1642 dessen Nachfolger als leitender Minister, veranlasste durch seine absolutistische Innenpolitik den Adelsaufstand der Fronde, konnte sich 1653 durchsetzen und führte Frankreich weiter zur europäischen Vormachtstellung (Westfälischer Friede 1648, Pyrenäenfriede mit Spanien 1659).
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Karriere mit Cash

Als ich in den 1970er-Jahren in einem Laboratorium arbeitete und auf eine akademische Karriere hoffte, beobachtete ich immer wieder, wie einzelne Leute mit ihren Publikationen tricksten: Da es weniger auf die Qualität der einzelnen Veröffentlichungen und mehr auf deren Quantität ankam, setzte beispielsweise ein Forscher alles...

Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Triumph des Möglichen

Als Galileo Galilei seine Idee eines Buches der Natur verkündete, das in der Sprache der Geometrie verfasst sein müsse, machte er Gott zu einem Mathematiker, und viele denkende Menschen stimmten ihm zu. Sie stimmten ihm erst recht zu, nachdem Isaac Newton die Kräfte zwischen Massen mithilfe einer Formel – einem Naturgesetz in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon