wissen.de
Total votes: 51
LEXIKON

Nagel

Anatomie
lateinisch Unguis; griechisch Onyx
Anhangsgebilde der Haut, das beim Menschen die oberen Finger- und Zehenenden bedeckt; leicht gewölbte Platte aus Horn, die dem Nagelbett aufliegt. Der hintere Nagelwall ist Teil der Nageltasche, in der die weiche Nagelwurzel steckt. Die untere Hälfte der Nageltasche ist die Bildungszone des Nagels. Beim Menschen zeigt die Nagelplatte einen bogenförmigen Bereich (Möndchen, Lunula), die durch die Einlagerung von Luftbläschen in die Nagelplatte zustande kommt.
Total votes: 51