wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Preisbildung

im Gegensatz zu Preisfestsetzungen das freie Zustandekommen von Preisen auf Märkten (Marktpreise), das sich zwischen mit Kaufkraft ausgestatteter Nachfrage und Einnahmen begehrendem Angebot vollzieht. Die Funktion der Preisbildung besteht darin, Angebot und Nachfrage in Übereinstimmung zu bringen, indem ein Nachfrageüberhang durch eine Preissteigerung (ausgelöst durch den Wettbewerb der Käufer) um den kaufkraftschwächeren Teil, ein Angebotsüberhang durch eine Preissenkung (infolge des Wettbewerbs der Verkäufer) um den kostenungünstigeren Teil abgebaut wird. Durch Anpassungsprozesse dieser Art wird der Gleichgewichtspreis angesteuert, bei dem sich Angebots- und Nachfragemenge decken.
Total votes: 15