wissen.de
Total votes: 51
LEXIKON

russisch-orthodoxe Auslandskirche

russisch-orthodoxe Kirche im Ausland; „Jordanviller Jurisdiktion“
Zusammenschluss russisch-orthodoxer Emigranten konservativ-monarchistischer Prägung aus dem Jahre 1921; stand in Opposition zum Moskauer Patriarchat. Die russisch-orthodoxe Auslandskirche vertritt mit ca. 450 000 Gläubigen in ca. 450 Gemeinden nur einen Teil der orthodoxen Auslandsrussen. Amtsitz des amtierenden Metropoliten ist New York, Gemeinden bestehen in Nord- und Südamerika und in Westeuropa. In Deutschland gibt es insgesamt 40 Gemeinden, seit 1990 entstehen auch in Russland Gemeinden der russisch-orthodoxen Auslandskirche.
Total votes: 51