Lexikon

SEATO

Abkürzung für englisch South-East Asia Treaty Organization, deutsch Südostasienpakt, Manila-Pakt, am 8. 9. 1954 in Manila gegründete, am 30. 6. 1977 wieder aufgelöstes Verteidigungsbündnis. Mitglieder waren Australien, Großbritannien, Neuseeland, die USA, bis 1972 Pakistan, bis 1974 Frankreich, bis 1975 die Philippinen und Thailand. Die SEATO wurde als Teil des US-amerikanischen Bündnisgürtels zur Eindämmung und Abwehr des Kommunismus und besonders der Volksrepublik China geschaffen, daher beschränkte sich die US-amerikanische Beistandszusage auf kommunistische Aggressionen. Der Vertrag verpflichtete nicht automatisch zum Beistand; der Schutzbereich schloss Laos, Kambodscha und Südvietnam ein, Hongkong und Taiwan aber aus. Die SEATO kannte zwar ähnliche Lenkungsorgane wie die NATO, nicht aber deren gemeinsamen Unterbau samt unterstellten Streitkräften.
Pandemie, Psychologie, Kinder
Wissenschaft

Wie geht es unseren Kindern?

Mehrere Studien zeichnen ein deutliches Bild von der psychischen Verfassung der jungen Generation in Zeiten der Pandemie und davor. Die Risiken für Probleme sind demnach ungleich verteilt. von EVA TENZER Vor der Pandemie gab es Hoffnung: Studien verzeichneten bei der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen einen...

Das an der Donau gelegene Kraftwerk Jochenstein ist das zweitgrößte Laufwasserkraftwerk Deutschlands. ©picture alliance/Westend61/Wolfgang Weinhäupl
Wissenschaft

Die Schattenseiten der Wasserkraft

Wasserkraftwerke und Dämme verhindern die Fortpflanzung wandernder Fische und die Selbstreinigung von Flüssen.

Der Beitrag Die Schattenseiten der Wasserkraft erschien zuerst auf wissenschaft.de...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon