wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Sekundärrohstoff

durch die Behandlung von Abfällen (rohstoffliche Verwertung) wieder gewonnener Rohstoff, z. B. Glas, Aluminium, Cellulosefasern aus Altpapier, hochwertige Ölfraktionen aus Kunststoffen oder sortenreine Kunststoffe. Die einfache Umformung von Abfällen wird als werkstoffliche Verwertung bezeichnet, z. B. Isoliermaterial aus Altpapier.
Total votes: 15