wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Stachelschweine

Hystricidae
Stachelschweine
Stachelschweine
Stachelschwein

Hystricidae

Verbreitung: Tropen und Subtropen der Alten Welt, Mittel- und Süditalien, Sizilien
Lebensraum: trockene, felsige, gegliederte Räume
Maße: Kopf-Rumpflänge 3585 cm, Gewicht 827 kg
Lebensweise: nachtaktiv; boden lebend; kleine Familienverbände
Nahrung: Knollen, Wurzeln, herabfallende Früchte, Rinde, auch Kulturpflanzen und Aas
Tragzeit: 93105 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 12
Höchstalter: 15 Jahre, in Menschenobhut bis 20 Jahre
Gefährdung: gebietsweise gefährdet
Familie der Stachelschweinartigen; große Nager, deren Haarkleid auf dem Rücken sich zu lang aufrichtbaren Stacheln entwickelte; am Schwanz kurze, hohe Stacheln, mit später geöffnetem Ende (Rasselbecher), die, bei Bedrohung aneinander geschlagen, ein rasselndes Geräusch ergeben; 11 Arten in 4 Gattungen: Pinselstachler (Südasien); Quastenstachler (Afrika, Südasien); Erdstachelschweine (Europa, Afrika, Asien) und Kurzschwanzstachelschweine (Südasien). Stachelschweine sind nicht näher mit den Baumstachelschweinen oder Baumstachlern verwandt.
Total votes: 0