wissen.de
Total votes: 89
GESUNDHEIT A-Z

Hörsturz

plötzlich auftretender, einseitiger Hörverlust. Patienten klagen typischerweise über ein Druckgefühl im Ohr, Ohrgeräusche (Tinnitus) oder das Gefühl, "Watte im Ohr" zu haben. Mögliche Ursachen für einen Hörsturz sind Durchblutungsstörungen (z. B. bei Herzerkrankungen, bei Verkrampfung oder Verschluss der versorgenden Blutgefäße im Bereich des Ohres oder bei Kreislaufregulationsstörungen), Virusinfektionen, allergische Reaktionen, Stoffwechselerkrankungen (wie z. B. Diabetes mellitus) oder auch psychische Belastungssituationen. Die Behandlung des Hörsturz besteht vor allem in Maßnahmen zur Verbesserung der Durchblutung mittels Infusion von durchblutungsfördernden Medikamenten.
Total votes: 89