wissen.de
Total votes: 70
GESUNDHEIT A-Z

Lungenödem

Ansammlung von Flüssigkeit im Zwischenzellraum des Lungengewebes und in den Lungenbläschen (Transsudat), die im weiteren Verlauf auch weiße und rote Blutkörperchen enthalten kann. Je nach Schwere des Lungenödems finden sich zunehmende Atemnot, rasselndes Atmen und teilweise blutiger Auswurf. Als Ursache kommt vor allem eine Pumpschwäche der linken Herzkammer (Asthma cardiale) in Frage. Die Behandlung besteht in der Hochlagerung des Oberkörpers, der Gabe von Sauerstoff, dem Ausschwemmen der überschüssigen Flüssigkeit mit Diuretika und der Behandlung der Grundkrankheit.
Total votes: 70