Gesundheit A-Z

Ultraviolettstrahlung

Abk. UV-Strahlung, nicht sichtbare, kurzwellige und energiereiche Strahlung, die sich in ihrer Frequenz an das noch sichtbare blau-violette Spektrum anschließt. Je nach biologischer Wirkung werden die Strahlen in UV-A, UV-B und UV-C eingeteilt. UV-A-Strahlen sind die sog. Bräunungsstrahlen; UV-B-Strahlen bewirken die Fotosynthese des Vitamin D, verursachen ein entzündliches Erythem der Haut und stimulieren die Melanozyten; UV-C-Strahlen führen zu einer Hautrötung und Konjunktivitis, werden aber von der Erdatmosphäre weitgehend absorbiert. UV-Strahlen werden kommerziell in Solarien genutzt, aber auch zu therapeutischen Zwecken bei verschiedenen Hauterkrankungen eingesetzt (z. B. PUVA-Therapie).
Gehirn, Kabel, Mensch
Wissenschaft

Reine Kopfsache

Neue neuronale Techniken bauen Brücken zwischen Gehirn und Körper. Querschnittsgelähmte können ihre Arme und Hände wieder nutzen, und Menschen, die nicht mehr in der Lage sind zu sprechen, können wieder kommunizieren. von REINHARD BREUER Bill Kochevar war der erste Gelähmte, der seine Hand allein per Gedanken und Hightech steuern...

Wissenschaft

Eine für alle

Ameisen und Menschen leben in großen Gemeinschaften. Doch während wir unser Glück in verschiedenen Lebensformen suchen, folgen alle Ameisen dieser Welt einem altruistischen Verhalten als Leitmotiv. Das Kollektiv steht über allem. von PHOEBE KOPPENDORFER Sie riechen den Alarm. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich das olfaktorische...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon