wissen.de
Total votes: 9
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Desiderat

De|si|de|rat
n.
1
,
De|si|de|ra|tum
n.
, s
, ta
1.
Bibl.
gewünschtes, fehlendes und daher zur Anschaffung empfohlenes Buch
2.
noch nicht bearbeitete (insbesondere wissenschaftliche) Aufgabe, deren Behandlung als notwendig erachtet wird
[< 
lat.
desideratum
„das Gewünschte“, zu
desiderare
„verlangen, wünschen“, < 
de
„von her“ und
sidus,
Gen.
sideris,
„Gestirn“, also eigtl. „von den Sternen (dem Schicksal) erwarten“]
Total votes: 9