wissen.de
Total votes: 40
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

extravagant

ex|tra|va|gnt
Adj.
ausgefallen, ungewöhnlich, aus dem Rahmen fallend;
~e Neigungen; sich e. kleiden
[
frz.
, „überspannt, närrisch, ungereimt“, zu
extravaguer
„unsinnige Dinge tun oder sagen, faseln, schwärmen“, eigtl. „abschweifen“, < 
lat.
extra
„außen, außerhalb“ und
vagari
„umherschweifen, irren“]
Die Buchstabenfolge
ex|tr
kann in Fremdwörtern auch
ext|r
getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z. B.
trahieren, trakt
(vgl.
subtrahieren, Kontrakt
).
Total votes: 40