wissen.de
Total votes: 62
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

mangeln1

mn|geln1
V.
1, hat gemangelt; mit Dat. oder unpersönl. mit „es“, Dat. und Präp.obj.
fehlen, zu wenig sein;
ihm mangelt die Einsicht, die Vernunft,
oder
es mangelt ihm an Einsicht, an Vernunft; uns mangelt es an Geld, am Nötigsten; an Verständnis mangelt es ihm nicht, aber ; an gutem Willen wird er es bestimmt nicht m. lassen; daran wird es nicht m.
Total votes: 62