wissen.de
Total votes: 9
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

speien

spei|en
V.
144, hat gespien
Syn.
spucken
I.
mit Akk.
1.
durch den Mund von sich geben;
das Kind hat das Essen wieder gespien; der Kranke speit Blut; der Drache speit Feuer; Gift und Galle s.
ugs.
böse, giftige, wütende Reden von sich geben
2.
fließen lassen;
steinerne Figuren s. Wasser (in einen Brunnen)
II.
o. Obj.
1.
Speichel, Schleim auswerfen;
auf den Boden s.; ins Taschentuch s.
2.
sich erbrechen, sich übergeben;
ich muss s.; es ist zum Speien
ugs.
es ist widerwärtig
Total votes: 9