wissen.de
Total votes: 13
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Galle1

Gl|le1
f.
11
1.
nur Sg.
bittere, grünlich gelbe Absonderung der Leber, die in der Gallenblase gespeichert und eingedickt wird und vor allem der Verdauung von Fetten dient;
Syn.
Bilis,
übertr.
Ärger, Groll;
da steigt einem ja die G. hoch; Gift und G. spucken, speien
seiner Bosheit, seinem Ärger in bissigen Reden freien Lauf lassen;
da läuft einem die G. über
da muss man seinem Ärger Ausdruck verleihen
2.
ugs.
kurz für
Gallenblase
[< 
ahd.
galla,
zu
gelo
„gelb“]
Total votes: 13