wissen.de
Total votes: 6
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

hüpfen

die genaue Herkunft der Formen
mhd.
hupfen,
nddt.
hoppen und
altengl.
hoppian ist nicht geklärt; wahrscheinlich auf eine Lautgebärde *hup zurückzuführen, die eine auf und abgehende Bewegung darstellen soll; eventuelle außergermanische Verwandtschaften z. B. mit
griech.
kybistáo „ich tummle mich, überschlage mich“ könnten auch auf eine
idg.
Wurzel *keu „biegen“ hinweisen; hüpfen wäre dann ursprünglich als „sich im Kreise drehen, im Tanze biegen“ verstanden worden
Total votes: 6