Wahrig Herkunftswörterbuch

Sündenbock
Schafe, Böcke und Lämmer stehen in Redensarten oft für leidende, ausgestoßene Menschen. Viele dieser Wendungen sind alttestamentarischen Ursprungs: das schwarze Schaf, das der Familie Schande macht (1. Mose 30,32) genauso wie das Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird und den „ohnmächtigen Dulder“ symbolisiert (Jesaja 53, 7). Die Funktion des Sündenbocks, des (manchmal ungerechtfertigt) „von allen als Schuldiger Ausgemachten“, wird im 3. Buch Mose, Kapitel 16, ausführlich beschrieben. Er ist einer von zwei Böcken, die das Volk Israel an Jom Kippur symbolisch von seinen Sünden reinigen sollen. Den anderen Bock schlachtet man, dem Sündenbock aber legt der Hohepriester die Hände auf und überträgt ihm so alle Sünden des Volkes. Zur Sühne jagt man ihn sodann in die Wüste, was auch heutigen Sündenböcken nicht selten widerfährt.
Casciano, Etrusker, Antike
Wissenschaft

24 Bronzestatuen vom Schlamm befreit

Italienische Archäologen präsentieren einen Sensationsfund: 24 gut erhaltene antike Bronzestatuen im toskanischen Örtchen Casciano dei Bagni.

Der Beitrag 24 Bronzestatuen vom Schlamm befreit erschien zuerst auf...

abine Hossenfelder; Thomas Bethge – stock.adobe.com; www.photoshopsupply.com; Bearbeitung: bdw
Wissenschaft

Start-ups: Heiß auf Kernfusion

Kernfusion ist ein heißes Thema, sowohl im wörtlichen Sinne als auch in der Wirtschaft: 4,8 Milliarden US-Dollar wurden bislang in Kernfusions-Start-ups investiert. Davon 2,8 Milliarden allein im vergangenen Jahr. Zwar scheinen diese Zahlen fast lächerlich im Vergleich zu den vielen Milliarden US-Dollar mit denen große...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon