wissen.de
Total votes: 37
wissen.de Artikel

Vitamin C

Stärkung für die Immunabwehr

Machen Sies wie Kapitän Cook. Der berühmte englische Seefahrer verpflegte seine Mannschaft mit Frischkost und bewahrte sie so vor der gefürchteten Vitamin C-Mangelkrankheit Skorbut.
Vitamin C ist ein lebenswichtiger Stoff, den der menschliche Körper nicht selbst bilden kann. Unter anderem macht es die aggressiven „freien Radikale“ unschädlich, welche sonst die Zellen angreifen würden. Außerdem trägt es zum Funktionieren der weißen Blutkörperchen bei und stärkt dadurch unsere Immunabwehr.

Allerdings ist wissenschaftlich umstritten, ob Vitamin C auch hilft, wenn die Erkältungsviren bereits zugeschlagen haben. Also lieber vorbeugen als heilen.
Achten Sie während der kalten Jahreszeit auf eine Vitamin C-reiche Ernährung. Neben Kiwis und Zitrusfrüchten sind Wildbeeren wie Hagebutten, Sanddorn oder Holunder zu empfehlen. Auch roter Paprika, Spinat, Petersilie, Rosenkohl oder Brokkoli sind ausgezeichnete Vitamin C-Lieferanten. Bioflavonoide in Obst und Gemüse erhöhen den Gesundheitseffekt. Natürliches Vitamin C zersetzt sich jedoch schnell beim Lagern oder Kochen. Deshalb kann im Winter die zusätzliche Einnahme eines Vitamin C-Präparates sinnvoll sein. 100 mg Vitamin C täglich (für Raucher 150 mg) empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Total votes: 37

Fit in den Frühling

Anzeige