wissen.de Artikel

Digitaler Empfang für die Glotze

Am 30. April 2012 um 3 Uhr ist es soweit: Das Ende des analogen Fernsehzeitalters wird eingeleitet. Die TV-Sender – Das Erste, ProSieben, RTL, SAT.1 ZDF sowie alle anderen – beenden ihre analoge Satellitenübertragung und senden von diesem Datum an ihre Programme ausschließlich digital via Satellit. Doch was bringt digitaler Empfang für die Glotze? Wie findet man heraus, ob man von analog auf digital umsteigen muss? Und: Was sind die Voraussetzungen für einen digitalen Fernsehempfang?
Michael Fischer, 15.3.2012

Was bringt digitaler Empfang?

Der neue digitale Empfang bringt eine größere Programmvielfalt als bisher, hochauflösendes Fernsehen und elektronische Zusatzangebote. Zu den zusätzlichen Programmen gehören so genannte Spartenprogramme zum Beispiel EinsExtra, ZDFneo oder RTL Crime. Der neue digitale Empfang verspricht auch bessere Ton- und Bildqualität. Je nachdem, welchen digitalen Empfänger oder Fernseher man besitzt, ist auch hochauflösendes Fernsehen (HDTV) möglich.

Satellitenschüssel
photocase.com/zettberlin

Wie kann man vom analogen auf digitalen Empfang umsteigen?

Alle Haushalte, die ihr Fernsehsignal über Kabel, DVB-S, DVB-7 oder über das Internet empfangen, betrifft die Umstellung nicht. Von der kommenden Abschaltung betroffen sind daher all jene Fernsehzuschauer, die ihr Signal analog über Satellit empfangen. Diese können entweder ihre Satellitenanlage umrüsten oder - je nach Verfügbarkeit - zwischen Kabel, DVB-T oder Internet-TV wählen. Zu empfehlen ist eine Beratung im Fachhandel, wo man genaue Auskunft darüber erhält, welcher Empfangsmodus für welchen Haushalt der passende ist. Vorhandene Satellitenschüssel können über ein digitaltaugliches Empfangsteil (LNB - Low Noise Converter) für den digitalen Empfang fit gemacht werden. Darüber hinaus benötigt man noch einen digitalen Empfänger, der zwischen Fernseher und Anschlussdose geschaltet wird, oder ein Fernsehgerät mit integriertem Empfänger. Viele der neuen Flachbildschirme verfügen bereits über einen solchen Empfänger.

 

Wie findet man heraus, ob zurzeit noch ein analoges Satellitensignal gesendet wird?

Die meisten großen deutschen TV-Sender - wie DasErste, ProSieben, SAT.1 oder ZDF - haben eine Info-Videotexttafel mit der Nummer 198 eingerichtet. Wenn man diese Nummer in den Videotext eingegeben hat, erscheint ein Text, der darüber aufklärt. Wenn ein Hinweis zur Abschaltung des analogen Satellitensignals erscheint, dann empfängt der Haushalt noch analog - und digitaler Empfang ist ab 30. April noch nicht möglich.

 

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren