Lexikon

Altersarmut

Bezeichnung für die Lebenssituation von nicht erwerbstätigen älteren Menschen, deren Versorgungsniveau unterhalb des Durchschnittseinkommens liegt (EU 60%, WHO 50% des Medianeinkommens des Heimatlandes) und die ihren Bedarf aus den Leistungen der gesetzlichen und privaten Versorgungssysteme nicht decken können. Als Ursachen für Altersarmut gelten unterbrochene Erwerbsbiografien, Arbeitslosigkeit, Arbeit im Niedriglohnsektor und ein sinkendes Rentenniveau in Folge der demographischen Entwicklung. Von Altersarmut betroffene Menschen haben in Deutschland Anspruch auf Grundsicherung.
Sonnensystem, Kugel
Wissenschaft

Testfall Sonnensystem

Die Relativitätstheorie wird immer genauer geprüft. Nun haben Astronomen die Lichtablenkung bei Planeten und sogar Monden im Visier. von RÜDIGER VAAS Lichtstrahlen werden von der Schwerkraft abgelenkt, wie Albert Einstein im Rahmen seiner Allgemeinen Relativitätstheorie 1915 voraussagte – das gehört zu den größten Entdeckungen...

Flüsterbremsen, Lärm, Bahn
Wissenschaft

Auch leise ist zu laut

Wer in der Nähe eines Bahngleises wohnt, wird durch Lärm belästigt. Trotz neuer „Flüsterbremsen“ bleibt noch viel zu tun. von ROLAND BISCHOFF Seit über fünf Jahren ist in der Schweiz der 57 Kilometer lange Gotthard-Basistunnel in Betrieb. Seither fahren täglich 130 bis 160 Züge hindurch, davon zwei Drittel Güter- und ein Drittel...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon