Lexikon

Bodenbearbeitung

alle Maßnahmen, die für den Anbau der Kulturpflanzen einen optimalen Bodenzustand herstellen (Bodengare); geschieht mit verschiedenen Arten von Bodenbearbeitungsgeräten und -maschinen. Weiterhin gehört zur Bodenbearbeitung die Pflege der aufgegangenen Saaten durch Offenhalten des Bodens sowie Bekämpfung des den Pflanzenwuchs nachteilig beeinflussenden Unkrauts und eventuell der Bodenschädlinge.
Zur Bodenbearbeitung gehören insbesondere Wenden der Krume (Pflügen), Zerkleinern der zu groben Teile (Eggen und Walzen), Festigen zu losen Bodens (Walzen), Lockern zu festen Bodens (Grubbern und Eggen), Krustebrechen (Walzen oder Eggen), Mischen (z. B. mit Kunstdünger) und Unterbringen der Saat (Eggen).

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte