wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Bordn

[
der; französisch
]
Bourdon
1. eine unveränderlich mitklingende Saite (Drehleier) oder Pfeife (Dudelsack) im Grundton der Tonart, ein zweiter Bordun auch in der Quinte; 2. tiefere Saiten bei Zupf- und älteren Streichinstrumenten, deren Tonhöhe durch Greifen nicht zu ändern ist; 3. ein gedacktes Orgelregister von dunklem vollem Klang.
Dudelsack
Dudelsack
Obwohl asiatischen Ursprungs, ist der Dudelsack inzwischen schottisches Nationalinstrument. Berlin, Staatliches Institut für Musikforschung, Musikinstrumentensammlung
Total votes: 30