Wahrig Herkunftswörterbuch

bewegen

1.
die Lage von etwas od. jmdm. verändern
2.
(seelisch) rühren
3.
veranlassen
mhd.
bewegen,
ahd.
biwegan; das Wort ist eine Bildung zum starken
mhd.
Verb wegen „sich bewegen“ und geht zurück auf
idg.
*ueğh „sich bewegen, sich wiegen“; ebenfalls aus dieser Wurzel stammen die verwandten Begriffe Weg und Wiege; bereits seit althochdeutscher Zeit versteht man bewegen sowohl als „veranlassen“ als auch „jmdn. rühren, ergreifen“ und „fortbewegen“, doch erst in neuhochdeutscher Zeit kam die heutige genaue Differenzierung zustande

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren