Lexikon

BRD

Abkürzung für Bundesrepublik Deutschland. Der früheste Beleg für die Abkürzung BRD stammt aus einem Aufsatz des Staatsrechtlers und Diplomaten W. Grewe vom Juni 1949. Zunächst wurde sie auch in westdeutschen amtlichen Verlautbarungen benutzt. In Veröffentlichungen der DDR wurde sie durchgehend erst seit 1970 gebraucht (vorherige Bezeichnung: Westdeutschland, westdeutsche Bundesrepublik u. a.). Ein Beschluss der Regierungschefs von Bund und Ländern untersagte 1974 den amtlichen Gebrauch von „BRD“. Als Begründung wurde angeführt, der Gebrauch der Abkürzung verdränge den Begriff „Deutschland“ aus dem öffentlichen Bewusstsein. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands bestehen seitens der Bundesregierung gegen die Verwendung der Abkürzung BRD keine Bedenken mehr.
Griechen, Ton
Wissenschaft

Die alten Griechen sind noch älter

Ein Archäologe aus Wien und ein deutscher Kernphysiker eichen die Chronologie der Antike neu. von ROLF HEßBRÜGGE Stefanos Gimatzidis sitzt in seinem Wiener Büro, trinkt einen Schluck Tee und hält kurz inne. Dann verrät er: „Ein guter Bekannter von mir, der Professor der Klassischen Archäologie an der Uni Montreal ist, hat mich...

Staub, Sterne
Wissenschaft

Die Sternenstaub-Fabrik

Ein todgeweihter Riesenstern trumpft in seiner letzten Lebensphase noch einmal auf: Zusammen mit seinem Partner speit er enorme Staubmengen ins All.

Der Beitrag Die Sternenstaub-Fabrik erschien zuerst auf ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon