wissen.de
Total votes: 50
LEXIKON

Färberei

der seit alters her bekannte Vorgang der künstlichen Veränderung der natürlichen Farben von Faserstoffen und Häuten und die dazu erforderliche Werkstatt. Das Färben besteht im Eintauchen des Färbeguts als Faser, Faden oder Stück in die Färbeflotte. Der Farbstoff verbindet sich mit der Faser durch Haften an der Oberfläche, durch Lösung (die Farbe durchdringt die Faser nach Art einer festen Lösung) oder durch chemische Bindung. Als Farbstoffe dienten früher ausschließlich natürliche Stoffe; heute werden überwiegend künstliche Farbstoffe verwendet, deren Reinheit, Gleichmäßigkeit, Leuchtkraft und Fülle bei niedrigem Preis und unbegrenzter Menge die der natürlichen Farbstoffe übertreffen.
In der Lederfärberei wird gegerbtes Leder mit Farbstofflösungen durch Bürsten, Tauchen oder im Haspel oder Walkfass behandelt.
Total votes: 50