Lexikon

Herzmittel

Kardiaka
Arzneimittel zur Unterstützung der Herztätigkeit, z. B. Extrakte aus Fingerhutblättern, Meerzwiebeln (Scilla maritima), Strophantussamen, Maiglöckchenkraut (Convallaria majalis) oder Adonisröschen. Zur Besserung der Herzmuskeldurchblutung dienen besonders Weißdorn (Crataegus), Khella (Glykosid aus den Früchten der Zahnstocherammei, Ammi visnaga) und Nitroglycerin; zur Beruhigung erregter Herztätigkeit dient Baldrian. Fälschlich zu den Herzmitteln werden auch die am Gefäßsystem angreifenden Analeptika gerechnet.
Weißdorn
Eingriffliger Weißdorn
Eingriffliger Weißdorn, Crataegus monogyna
Klimagas
Wissenschaft

Einfangen und einsperren

Weltweit haben Forscher Techniken entwickelt, um CO2 einzufangen und dauerhaft zu binden. In Deutschland waren sie bislang verpönt, doch auch hier soll nun der rechtliche Rahmen für ihren Einsatz geschaffen werden. von HARTMUT NETZ Die klimaneutrale Zukunft der Zementindustrie beginnt in Brevik, 150 Kilometer südlich der...

Diagnose, Medizin, Behandlung
Wissenschaft

Späte Diagnose

Viele Menschen spüren, wenn etwas mit ihrer Gesundheit nicht stimmt. Aber unnötig spät bekommen sie erst ihre Diagnose, ob HIV oder Krebs. von SUSANNE DONNER Als der 36-jährige Mann aus Berlin auf seiner Zunge ein Knötchen, eine Papel, bemerkt, die immer größer wird, geht er zum Arzt. Er ahnt bereits, dass es um seine Gesundheit...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon