wissen.de
Total votes: 20
LEXIKON

Kchel

[
semitisch, griechisch, lateinisch
]
keramisches, meist glasiertes Formstück aus Fayence, Steingut, Porzellan oder Schamotte, verwendet zum Bau von Kachelöfen, in Platten- oder Tafelform oft auch zur Verkleidung von Wänden (Fliese). Kacheln bekommen nach einem Schrühbrand (900920 °C) noch einen Glasurbrand.
Kachelofen
Kachelofen
Prunkofen von Hohensalzburg, alpenländische Hafnerkeramik; 1501.
Total votes: 20