wissen.de
You voted 1. Total votes: 35
LEXIKON

Kirst

Hans Hellmut, deutscher Schriftsteller, * 5. 12. 1914 Osterode, Ostpreußen,  23. 2. 1989 Bremen; seine Romantrilogie „Null-acht-fünfzehn“ 1954/55 über Kasernenhof- und Kriegserfahrungen wurde ein internationaler Bestseller. Weitere Romane: „Fabrik der Offiziere“ 1960; „Die Nacht der Generale“ 1962; „Alles hat seinen Preis“ 1974; „Ende 45“ 1982; „Die gefährliche Wahrheit“ 1984.
  • Erscheinungsjahr: 1962
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Kirst
    , Hans Hellmut
  • Deutscher Titel: Die Nacht der Generale
  • Genre: Roman
Der durch seine »Null-acht-fünfzehn«-Trilogie bekannt gewordene Hans Hellmut Kirst (* 1914), Verfasser spannender, zeitkritisch verbrämter Unterhaltungsromane aus der Welt der Soldaten, seit 1950 bemüht, jedes Jahr mindestens ein Buch zu veröffentlichen, stellt auch in «Die Nacht der Generale«, erschienen bei Desch in München, einen Offizier in den Mittelpunkt der Handlung: General Tanz verübt rituelle Morde an Prostituierten. Da Kirst häufig historische Ereignisse mit Sensationselementen vermischt, bleibt die kritische Absicht des Romans undeutlich: Der Krieg erscheint als Staffage für die Ereignisse um den Psychopathen Tanz, nicht als dasjenige, was zur Deformierung des Mörders wesentlich beiträgt.
You voted 1. Total votes: 35