wissen.de
Total votes: 77
LEXIKON

Konquistadren

[
-ki-; spanisch, „Eroberer“
]
die spanischen und portugiesischen Eroberer Süd-, Mittel- und z. T. auch Nordamerikas, die nach der Entdeckung Amerikas in abenteuerlichen Zügen, oft nur mit wenigen Soldaten, den Kontinent durchzogen, die Eingeborenen unterwarfen und die spanische bzw. portugiesische Herrschaft errichteten. Hervorzuheben sind: H. Cortés in Mexiko, F. Pizarro in Peru, D. de Almagro und P. de Valdivia in Chile, P. de Alvarado in Guatemala, N. de Balboa in Panama, P. de Mendoza und M. de Irala im La-Plata-Gebiet, J. de Quesada in Kolumbien und S. de Belalcázar in Ecuador.
Total votes: 77