wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Malriamücken

Fiebermücken, Anopheles
Gattung der Stechmücken, von denen einige Arten auch in Mitteleuropa vorkommen. Die Malariamücken unterscheiden sich von der Gewöhnlichen Stechmücke durch die waagerechte Lage der Larven unter der Wasseroberfläche, die davon Bakterien, Blütenstaub u. Ä. abweiden, und die winklige Haltung des Körpers der Vollkerfe in der Ruhestellung gegenüber der Unterlage. Etliche Arten der Malariamücken sind Überträger der Malaria, allerdings nur die Weibchen, da nur sie Blut saugen.
Total votes: 40