Lexikon

Penn

Sean, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur, * 17. 8. 1960 Santa Monica, Calif.; Darsteller meist schwieriger, rebellischer Charaktere; Filme u. a.: „Die Kadetten von Bunker Hill“ 1981; „Bad Boys“ 1983; „Der Falke und der Schneemann“ 1985; „Indian Runner“ (Regie) 1991; „Dead Man Walking“ 1995; „Der schmale Grat“ 1998; „Das Versprechen“ (Regie) 2001; „Mystic River“ 2003; „Das Spiel der Macht“ 2006; „Into the Wild“ (Regie) 2007; „Milk“ 2008.
  • Deutscher Titel: Die Kadetten von Bunker Hill
  • Original-Titel: TAPS
  • Land: USA
  • Jahr: 1981
  • Regie: Harold Becker
  • Drehbuch: Darryl Ponicsan, Robert Mark Kamen
  • Kamera: Owen Roizman
  • Schauspieler: George C. Scott, Timothy Hutton, Sean Penn, Tom Cruise
Die Kadetten einer amerikanischen Militärakademie werden von der Mitteilung überrascht, dass die seit 150 Jahren bestehende Einrichtung geschlossen werden soll. Daraufhin besetzen die Kadetten unterstützt von ihrem Kommandeur (George C. Scott) die Militärakademie. Die Revolte gegen die Auflösung wird durch das Eingreifen der Nationalgarde blutig niedergeschlagen.
Regisseur Harold Becker setzt sich mit militaristischem Gedankengut und den daraus resultierenden Konsequenzen auseinander. Er inszeniert eine Fabel über die Fragwürdigkeit eines bestimmten Ehrbegriffs und Elitebewusstseins. Die Erziehung der Kadetten in einer solchen Tradition wird detailliert geschildert.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch